Christa Spannbauer

Christa Spannbauer schreibt über gesellschaftsrelevante Themen. (c) Thomas FröhlichChrista Spannbauer ist Journalistin, Filmemacherin und Autorin. Ihr Studium der Germanistik, Anglistik und Kulturwissenschaft an der Maximilians-Universität in Würzburg und am Trinity College in Dublin schloss sie mit dem Magistra Artium ab.

Ihre ersten Anstellungen waren noch weit entfernt von dem Berufsfeld einer Schriftstellerin. So war Christa Spannbauer unter anderem die persönliche Assistentin des Zen-Meisters und Benediktiners Willigis Jäger. Sie besaß selbst mehrere Jahre eine eigene Zen- und Achtsamkeitspraxis. Auch nahm sie eine Stelle als Öffentlichkeitsbeauftragte des Seminarzentrums „Benediktushof“ in Holzkirchen an. Christa Spannbauer organisierte dort internationale wissenschaftliche Symposien mit namhaften Referenten aus Philosophie, Theologie und Naturwissenschaft.

Erst seit 2010 veröffentlicht Christa Spannbauer Bücher sowie Artikel und Interviews in Zeitschriften. In ihren Publikationen behandelt sie vorrangig gesellschaftsrelevante Themen; das Gleiche gilt für ihre Bücher. So verfasste Christa Spannbauer mit Gerald Hüther „Connectedness. Warum wir ein neues Weltbild brauchen“ (2012) und mit Konstantin Wecker „Es geht ums Tun und nicht ums Siegen“ (2011). Gleichzeitig realisiert die Autorin auch Fernsehdokumentationen mit dem Filmemacher Thomas Gonschior. Gemeinsam mit ihm entstand der Film „Mut zum Leben - Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz", der 2013 erstmals beim Fernsehsender 3sat ausgestrahlt wurde. Es folgte das Buch zum Film mit dem Titel „Mut zum Leben“.

Film und Buch thematisieren das Schicksal von vier ehemaligen Häftlingen des Konzentrationslagers Auschwitz. Esther Bejarano  (Sängerin), Yehuda Bacon (Maler), Éva Pusztai-Fahidi (Autorin) und Greta Klingsberg (Sängerin) erzählen von der grausamen und prägenden Zeit in Auschwitz, aber ebenso von ihrem Lebenswillen und der Lebensfreude, die sie niemals verloren haben und die beispielhaft für Andere sein soll. Neben der Leidenschaft für Literatur und Film ist Christa Spannbauer auch Öffentlichkeitsbeauftragte der Stiftungsinitiative „Männer für morgen" von Prof. Dr. Gerald Hüther und zusammen mit Prof. Dr. Barbara von Meibom und Margret Rasfeld Gastgeberin des „Spirituellen Salons Berlin-Friedenau“, in dem durch Gespräche kognitive, emotionale und spirituelle Gedanken ausgetauscht und besprochen werden sollen. Christa Spannbauer lebt in Berlin.

Weitere empfehlenswerte Bücher von Christa Spannbauer:

 

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Achtsamkeit: Bewusst leben im Hier und Jetzt

Achtsamkeit ist eines der vielbeschworenen Modeworte, ein spiritueller Trend, dem sich auch der Buchmarkt nicht verweigern kann. Was aber hat es mit dem Gedanken der Achtsamkeit auf sich und wie kann man sie erlernen?

Hier erfahren Sie, wie Sie Achtsamkeit in jeden Moment Ihres Lebens bringen können.

Top-Thema

Fit im Kopf: Mit Büchern Meditieren lernen

Mit Büchern Meditieren lernen, liegt voll im Trend. Doch wie profitieren wir wirklich von der regelmäßigen Meditation – und worauf müssen Anfänger achten? Das alles erfahren Sie in unserem Topthema und in unseren Buchtipps zum Thema Meditation und Meditation lernen.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit Büchern Meditieren lernen.