Jón Kalman Stefánsson

Jón Kalman Stefánsson (Jahrgang 1963) gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller Islands und wurde für seinen Roman „Der Schmerz der Engel“ 2011 mit dem Per Olov Enquist Preis ausgezeichnet. Stefánsson stammt aus Reykjavik und studierte dort Literaturwissenschaften. Nach dem Studium verbrachte er einige Jahre in Dänemark, bevor er nach Island zurückkehrte. Mit dem Roman „Himmel und Hölle“ gelang ihm der internationale Durchbruch. Schon in diesem Roman führte er den „Jungen“, den namenlosen Protagonisten ein, den er in „Der Schmerz der Engel“ durch die endlosen verschneiten Hochebenen Islands wandern lässt. Jón Kalman Stefánsson steht sowohl sprachlich als auch thematisch in bester isländischer Tradition und versteht es, zu überraschen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer