Zoe Sugg

Zoe Sugg alias Zoella ist ein faszinierendes Internet-Phänomen. © Jamie SimmondsZoe Sugg (Jahrgang 1990) ist das, was man mit Fug und Recht als Internet-Phänomen bezeichnen kann. Die Fashion- und Beauty-Vloggerin aus dem englischen Wiltshire ist ein Vorbild für Millionen von jungen Mädchen und lebt den Traum von der YouTube-Karriere. Die Vogue nannte die Britin mit den riesengroßen, blauen Augen, die sich in ihren Videos als sympathisches Mädchen von nebenan und jedermanns beste Freundin präsentiert, deshalb 2015 die „Königin des Internets“. Unter dem Namen „Zoella“ stellt Zoe Sugg Schmink- und Styling-Videos bei YouTube ein, empfiehlt Beauty-Produkte, Klamotten und Must-haves für junge Mädchen – und begeistert damit eine Fan-Gemeinde von fast 10 Millionen Fans. Laut The Telegraph gehörte sie 2013 zu den „einflussreichsten Tweetern“ Großbritanniens.

Als sie 2009 mit dem Bloggen anfing, war Zoe Sugg gerade Auszubildende in einer Innenausstatter-Firma. Schon innerhalb des ersten Jahres stieg die Zahl ihrer Leser auf mehrere Tausend an. Noch im gleichen Jahr wurde aus dem Blog ein YouTube-Kanal, als Sugg beruflich in den Modebereich wechselte und für die britische Modekette New Look zu arbeiten begann. Heute gehört Zoella zu den erfolgreichsten YouTube-Kanälen der Welt (rangiert unter den 50 meistabonnierten Kanälen bei YouTube) und die Vloggerin verdient ein Vermögen. Mit 24 Jahren kaufte sie sich für 1,3 Millionen Euro ein schickes Anwesen im englischen Brighton, wie die BILD-Zeitung berichtete. Hier lebt Zoe Sugg mit ihrem drei Jahre jüngeren Freund, dem YouTuber Alfie Deyes. Auch Suggs Bruder ist bei YouTube aktiv und hat als „Thatcher Joe“ einen eigenen Kanal.

2014 veröffentlichte sie ihr erstes Buch: „Girl Online“ handelt von einer Bloggerin, die anonym sehr erfolgreich über die täglichen Dramen an ihrer Schule berichtet, im wahren Leben aber alles andere als beliebt ist. Wie viel Einblick die junge Britin ihren Fans damit in ihr Seelenleben gewährt, sei einmal dahin gestellt. Tatsache ist jedoch, dass das Buch von Zoella in ihrer Heimat bereits in der ersten Woche 78.000 Mal verkauft wurde. Damit brach die YouTuberin und frischgebackene Autorin alle Rekorde für Debüt-Romane. Nicht einmal die Harry Potter-Romane verkauften sich derart rasend. Doch Zoe Sugg ist sich der Verantwortung, die mit ihrem Ruhm einhergeht, durchaus bewusst – so scheint es. 2013 machte das britische Freiwilligen-Sozialprogramm NSC sie zur Botschafterin für die neu gestartete Jugendhilfe, ein Jahr später wurde sie „Digital Ambassador“ für „Mind“. Dahinter verbirgt sich eine Wohltätigkeitsorganisation für psychische Gesundheit.

Und so geht es auch in ihrem Buch „Girl Online“ darum, nicht das aus den Augen zu verlieren, was wirklich wichtig ist, um Freundschaft und darum, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben. Ganz anders, als man es vom Buch eines YouTube-Stars erwarten würde, macht Zoe Sugg in „Girl Online“ deutlich, wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben – ganz egal, was die anderen denken. Erfrischend ist ebenfalls die Tatsache, dass sich Zoella – anders als andere YouTube-Phänomene – nicht selbst in den Mittelpunkt ihres Buches gestellt hat. Deshalb darf man dieses Buch mit gutem Gewissen jedem jungen Mädchen empfehlen.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Der Vampir und das Mädchen: Vampirromane

War der Vampir früher der Inbegriff des Bösen, des unbändigen Tieres im Menschen, gehören sie heute zu den größten Teenie-Idolen. Wir gehen dem Mythos Vampirroman auf den Grund.

Gehen Sie der Faszination der Vampirromane auf den Grund.

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.