Daniel Tammet

Daniel Tammet sieht die Welt mit anderen Augen. © Jérôme TabetDaniel Tammet (Jahrgang 1979) sieht die Welt anders als wir: Er kann sich keine Gesichter merken, kann Mimik nicht deuten und keine Empathie entwickeln, doch dafür haben Zahlen für ihn Formen, Farben und eine Beschaffenheit, und Sprachen erlernt er spielend schnell. Der Grund: Der Brite ist einer von weltweit etwa 50 „Prodigious Savants“. Savants leiden unter dem unheilbaren Asperger-Syndrom, das in der Regel eine Inselbegabung mit sich bringt. Das Asperger-Syndrom ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung und gehört zum Spektrum der Autismus-Erkrankungen.

In der Regel weisen die Patienten Schwächen in der sozialen Interaktion und in der Kommunikation auf, zeichnen sich aber durch außergewöhnliche Begabungen in einem eng abgegrenzten, speziellen Interessensbereich aus. Bei Daniel Tammet sind das Zahlen und Sprachen. So kann er innerhalb einer Woche eine neue Sprache fließend erlernen und aus dem Kopf 22.500 Stellen der Kreiszahl Pi aufsagen. In seinem Buch „Elf ist freundlich und Fünf ist laut“ erklärt er ganz genau, was in seiner Vorstellung passiert, wenn er rechnet. Das lässt sich zwar nicht nachmachen, ist aber überaus spannend zu lesen.

 Bei Daniel Tammet trat die Entwicklungsstörung nicht von Geburt an auf, sondern wurde durch einen epileptischen Anfall ausgelöst, den Tammet im Alter von drei Jahren erlitt. Von da an entwickelte er ein außergewöhnliches Interesse für mathematische Bücher und Pflanzenmuster und war bald in der Lage hochkomplexe Rechenaufgaben innerhalb von Sekunden zu lösen und bis auf hundert Nachkommastellen anzugeben. Aufmerksamkeit erregte er, als er 2004 bei einem Gedächtniswettbewerb 22.514 Nachkommastellen von Pi aus dem Gedächtnis aufsagen konnte und damit einen neuen Europarekord aufstellte. Solche Dinge sind für Menschen ohne Inselbegabung unmöglich, doch im Gegensatz zu vielen anderen Autisten kann Tammet schildern, wie seine Welt aussieht und uns so einen Blick hinein gewähren.

2009 veröffentlichte er ein weiteres Buch: „Wolkenspringer: Von einem genialen Autisten lernen“. Dieser Untertitel, der für die deutsche Übersetzung gewählt wurde, ist etwas irreführend, da das Buch natürlich nicht den Anspruch hat, Menschen ohne Inselbegabung eine solche beizubringen. Stattdessen lernt der Leser etwas darüber, wie das menschliche Gehirn funktioniert und welche Prozesse beim Lernen ablaufen. Darüber gibt es zwar viel bessere Sachbücher, doch die Einblicke in die Gedankenwelt von Daniel Tammet machen „Wolkenspringer“ zu einer überaus spannenden Lektüre mit hohem Bildungsfaktor. Zwar kann man am Ende immer noch nicht rechnen wie Daniel Tammet, doch das Thema Savants hat dann eine ganz neue Faszination.

2014 erschien sein Buch „Die Poesie der Primzahlen“, das Kritiker dazu veranlasste, darüber zu spekulieren, ob Daniel Tammet womöglich der intelligenteste Mensch der Welt sein könnte. Anlass dafür gibt sein Einblick in die besondere Poesie der Primzahlen, wie Tammet sie sieht. Eindrucksvoll zeigt er auf mehr als 300 Seiten, wie die Mathematik Antworten auf die universellen Fragen des Lebens zu geben vermag. In diesem Buch geht es deshalb um mehr als nur um Zahlen, sondern auch um Zeit, um den Tod und sogar um die Liebe, ein Thema, das die meisten von uns nicht unbedingt mit Mathematik in Zusammenhang bringen würden. Durch die Symbiose von abstrakter Mathematik mit Ausflügen in die Kulturgeschichte und Einblicken in die Familienwerte von Daniel Tammet wird dieses Buch zum Leseerlebnis, das sich trotz allem gut verfolgen und verstehen lässt. Dass Zahlen so poetisch sein können, hätten wohl nur die wenigsten gedacht.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Homöopathie: Ähnliches mit Ähnlichem heilen

Auch wenn es für die Homöopathie noch immer keine wissenschaftlichen Beweise gibt, schwören viele Menschen inzwischen auf dieses naturheilkundliche Verfahren nach dem Ähnlichkeitsprinzip. Hier erfahren Sie, warum.

Bücher über die Grundlagen der Homöopathie

Top-Thema

Fit im Kopf: Mit Büchern Meditieren lernen

Mit Büchern Meditieren lernen, liegt voll im Trend. Doch wie profitieren wir wirklich von der regelmäßigen Meditation – und worauf müssen Anfänger achten? Das alles erfahren Sie in unserem Topthema und in unseren Buchtipps zum Thema Meditation und Meditation lernen.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit Büchern Meditieren lernen.