Kurt Tepperwein

Kurt Tepperwein (Jahrgang 1932) gehört nicht nur zu den bekanntesten deutschen Esoterikern, er ist auch einer der umstrittensten. Für Furore sorgte vor allem die Entdeckung, dass der akademische Titel „Prof. Dr.“ nicht rechtens war, mit dem Tepperwein viele Jahre lang geworben hatte. Dennoch erfreuen sich seine Lehren, Seminare, Workshops und Bücher großer Begeisterung. Bewusstseinserweiterung, Intuitionsschulung und Mentaltraining sind zentrale Forschungsschwerpunkte in der Arbeit von Kurt Tepperwein, der seine berufliche Laufbahn mit einer Schreinerlehre begann und später als Unternehmer und Unternehmensberater arbeitete. Der Heilpraxis wandte sich Tepperwein erst in den 1970er Jahren zu. Er erhielt die Zulassung als Heilpraktiker und beschäftigte sich intensiv mit den Themen Hypnose und Autosuggestion. Inzwischen arbeitet Kurt Tepperwein als freier Lebensberater und schreibt Lebenshilferatgeber zu mehrheitlich esoterischen Themen. Ein zweiter wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Frage, wie der Mensch zu Wohlstand kommt. In Seminaren verspricht er den Teilnehmern den ultimativen Weg zu Reichtum und Besitz. Dort lässt Tepperwein seine Erfahrungen als Unternehmer bzw. Unternehmensberater einfließen, verknüpft die Seminare aber auch mit seinen Bewusstseinsstudien. Lebenslange Gesundheit und die wahren Ursachen von Krankheit und Leid sind außerdem Themen, mit denen sich Kurt Tepperwein nach eigener Aussage beschäftigt. Seinen Angaben ist ebenfalls zu entnehmen, dass er mit dem ersten deutschen Esoterikpreis und dem Millen                nium-Preis von der internationalen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet wurde. Nähere Angaben zum Esoterikerpreis findet man nicht. Das geht einher mit einer Reihe von anderen Betrugsfällen, für die Kurt Tepperwein inzwischen zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt wurde. Demnach war die Verwendung von Berufsbezeichnungen und akademischen Graden, die Kurt Tepperwein öffentlich trug, missbräuchlich und fehlleitend. Dem Erfolg seiner Bücher tut das jedoch nur wenig Abbruch, auch wenn darunter Titel wie „Nie mehr arbeiten – bezahlter Urlaub für immer“ (2008) und „Führung in mein Meisterbewusstsein“ (2008) sind. Vor allem in der esoterischen Szene wurde sein Buch „Einfach genial sein“, das die Essenz all seiner Lehren beinhaltet, voller Begeisterung aufgenommen. Kurt Tepperwein lebt inzwischen auf der spanischen Kanareninsel Teneriffa.

Wir empfehlen Ihnen von Kurt Tepperwein:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer