Sabine Thiesler

Sabine Thiesler schreibt Thriller über und lebt in der Toskana. (c) Christian Thiel Sabine Thiesler (Jahrgang 1957) hat das wahr gemacht, wovon viele Deutsche nur träumen können: Sie hat ihr Leben in Deutschland für viele Jahre hinter sich gelassen und ist in das deutsche Sehnsuchtsland Nummer 1 gezogen – nach Bella Italia. Hier hat die Bestseller-Autorin, Schauspielerin und Synchronsprecherin hautnah miterlebt, was sie den „italienischen Wahnsinn“ nennt. Etwa die Tatsache, dass die Italiener gefühlt 24 Stunden am Tag am Handy hängen, aber nie erreichbar sind, wenn man sie wirklich einmal braucht. Oder witzige Begebenheiten, wenn einem die italienische Post einen Brief zukommen lässt, indem sie vermerkt, man verfüge nicht über eine existierende Adresse. All das hat Sabine Thiesler in der Toskana erlebt, dort, wo auch ihre Bestseller spielen. 2014 veröffentlichte sie solche und andere Episoden aus ihrer Wahlheimat in dem Buch „Basta Amore! Vom alltäglichen Irrsinn in Bella Italia“ und schoss damit innerhalb kürzester Zeit in die Bestsellerlisten. Kein Wunder, ist das Buch doch bestens dazu geeignet, das Fernweh vor dem Sommerurlaub noch einmal richtig anzukurbeln – und dem Traum vom Auswandern nach Italien neue Nahrung zu geben.

Geboren und aufgewachsen ist Sabine Thiesler in Berlin, wo sie später auch Germanistik und Theaterwissenschaften studierte. Ihre Heimat waren die Bühnen der Stadt und auch im Fernsehen war Thiesler regelmäßig zu sehen. Einem breiteren Publikum wurde sie als Ensemblemitglied der Berliner „Stachelschweine“ bekannt. Doch all das reichte Sabine Thiesler nicht. Sie begann schließlich selbst, Theaterstücke und Drehbücher zu verfassen und entdeckte so ihre zweite Leidenschaft: das Schreiben. 2006 erschien ihr erster Roman: „Der Kindersammler“, der sofort zum Bestseller wurde. Es folgten die Psychothriller „Hexenkind“, „Die Totengräberin“, „Der Menschenräuber“, „Nachtprinzessin“ und „Bewusstlos“. Ihnen allen ist nicht nur der überragende Erfolg gemeinsam, sondern auch die Tatsache, dass sie vor der trügerisch idyllischen Kulisse der Toskana spielen, der geliebten Zweitheimat von Sabine Thiesler, die ihre Bücher am liebsten direkt vor Ort schreibt. Dabei wurde ihr mehr und mehr bewusst, dass der wahre Horror – wie oben bereits beschrieben – im italienischen Alltag liegt. So entstand die Idee zu ihrem ersten nicht-fiktiven Buch: „Basta Amore!“. Betrachtet man den Erfolg dieses Werkes, muss man sich allmählich fragen, ob einfach alles zu Gold wird, was Sabine Thiesler anfasst. Dem Leser soll es recht sein, ist der Name doch inzwischen ein Garant für besten Lesegenuss!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Psychothriller in den Abgrund schauen

Psychothriller lassen unsere schlimmsten Urängste auf dem Papier Realität werden und konfrontieren uns mit dem, was wir am meisten fürchten – und doch kann man sich dem Sog dieser Bücher einfach nicht entziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Was fesselt uns am Psychothriller?

Top-Thema

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen

Schon Goethe fragte, warum man in die Ferne schweifen solle, wenn das Gute doch so nahe liegt. Und so halten es noch heute viele Deutsche und verbringen ihren Jahresurlaub bevorzugt im eigenen Land: Die Top-5 der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.