Indridi G. Thorsteinsson

Indridi G. Thorsteinsson (1926 - 2000) ist ein isländischer Schriftsteller, der mit seinem Roman „Taxi 79 ab Station“ einen Klassiker der isländischen Nachkriegsliteratur geschaffen hat. Thorsteinsson stammt aus einer Arbeiterfamilie und arbeitete nach der Schule zunächst als Kraftwagenfahrer, bevor er sich dem Journalismus zuwandte. 1951 veröffentlichte er seinen ersten literarischen Text. Mit seinem Debüt-Roman „Taxi 79 ab Station“ gelang ihm dann 1955 der Durchbruch. Seitdem gehörte er zu den bedeutendsten Schriftstellern Islands. Das Buch wurde 1962 sogar verfilmt. Im Jahr 2000 verstarb Indridi G. Thorsteinsson. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2011 erfuhr „Taxi 79 ab Station“ eine Renaissance.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer