Kim Thúy

Kim Thúy (Jahrgang 1968) ist eine vietnamstämmige Autorin aus Kanada. Im Alter von zehn Jahren musste sie, als Kind wohlhabender Eltern, Vietnam nach der Machtübernahme der Kommunisten verlassen. Gemeinsam mit ihrer Familie floh sie nach Kanada, wo sie bis heute lebt. Thúy arbeitete hier als Übersetzerin und später sogar als Rechtsanwältin. Auch als Gastronomin und Gastrokritikerin für diverse Radio- und Fernsehsendungen machte sie sich einen Namen. 2010 erschien ihr erstes Buch, ihre Erinnerungen an ihre Kindheit in Saigon, an die Flucht und die ersten Jahre in der Fremde: „Der Klang der Fremde“, eine vielfach positiv besprochene Autobiographie auf hohem literarischen Niveau.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer