Anna Todd

Anna Todd hat mit ihrer AFTER-Reihe weltweite Bestseller geschrieben. (c) J. D. WitkowskiWer Anna Todd (Jahrgang 1989) auf den Autorenfotos sieht, würde niemals vermuten, dass es sich bei der fröhlichen jungen Frau um die Autorin düsterer erotischer Romane handelt. Doch Anna Todd ist tatsächlich die Schriftstellerin hinter dem Phänomen „After Passion“ und „das größte schriftstellerische Phänomen ihrer Generation“, wenn man der Cosmopolitan glauben darf (auch wenn wir uns anmaßen, dies zu bezweifeln). In den drei Büchern ihrer prickelnden Reihe lässt Todd die strebsame, tugendhafte Tess auf den düsteren Bad Boy Hardin treffen, der ihr Leben für immer verändern wird. Dunkle Leidenschaft, unkontrollierbare Begierde, unstillbares Verlangen und vollkommene Hingabe sind die zentralen Themen dieser Frauenromane, die weltweit zu Bestsellern und auf dem Höhepunkt des „Shades of Grey“-Hypes von Frauen in aller Welt verschlungen wurden. Nachdem Todd ihre Kapitel häppchenweise auf der amerikanischen Online-Plattform Wattpad veröffentlicht hatte, wurden auch die Verlage auf sie aufmerksam und machten aus dem Online-Star ein Buch-Phänomen.

Dabei führt Anna Todd selbst ein überraschend konventionelles Leben. Bereits einen Monat nach Abschluss der Highschool heiratete sie ihren Ehemann, mit dem sie bis heute im texanischen Austin lebt. Als junges Mädchen war Todd nicht nur eine begeisterte Leserin, sondern auch leidenschaftlicher Fan von Boygroups und Liebesgeschichten – zwei Punkte, die sie in ihrem Romandebüt „After Passion“ sehr gut kombinieren konnte. Ihr männlicher Held Hardin ist nämlich (wenigstens optisch) One-Direction-Star Harry Styles nachempfunden, von dem Todd ein großer Fan zu sein scheint.  Mit der Veröffentlichung der Romane erfüllte sie sich einen Lebenstraum und sorgte für Begeisterungsstürme. Auf „After passion“ folgte der zweite Band „After truth“ und den Abschluss der Reihe machte „After love“. Im August 2015 soll außerdem der vierte Band, „After forever“, in die Buchläden kommen.

Nach dem Erfolg der Verfilmung von „Shades of Grey“ wird es nun sicher nicht mehr lange dauern, bis auch die Bücher von Anna Todd verfilmt werden. Paramount hat sich bereits die Filmrechte gesichert, über Details ist jedoch noch nichts bekannt.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Shades of Grey und der Hype um Erotikromane

Mit „Shades of Grey“ rückte ein Genre in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses, das bisher kaum Beachtung gefunden hat: die Erotikromane. Die Verkaufszahlen der Bestseller lassen erahnen, dass hier eine Entwicklung vor sich geht, deren Wurzeln viel tiefer liegen. Wir gehen dem Erotikroman auf den Grund.

Top-Thema

Frauenromane machen Träume wahr!

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg findet sich Claire Randall im Schottland des Jahres 1743 wieder. Es ist der Beginn einer fesselnden Zeitreise-Saga und einer Reihe von Frauenromanen, der Sie sich nicht entziehen können.

Frauenromane lassen die Leserinnen die Welt um sich vergessen.