Jean-Philippe Toussaint

Jean-Philippe Toussaint (Jahrgang 1957) ist ein belgischer Autor aus Brüssel. Er lebte seit 1971 in Paris, wo er am Institut des Sciences Politiques de Paris Neuere Geschichte studierte und noch während der Studienzeit zu schreiben begann. Zwischen 1982 und 1984 war Toussaint als Französischlehrer in Algerien, wo er seine Frau kennenlernte und seinen ersten Roman, „Das Badezimmer“ (1985), schrieb. Sowohl dieser, als auch der Folgende, „Monsieur“, wurden durch den Autor selbst verfilmt. Es folgten „Der Photoapparat“ und „Der Köder“ und zahlreiche weitere Romane. Bekannt wurde er vor allem durch die Bücher über die schicksalhafte Liebe zwischen Marie und seinem Ich-Erzähler: „Liebe machen“ (2002), „Fliehen“ (2005) und „Die Wahrheit über Marie“ (2010).

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer