Anton Voglmaier

Anton Voglmaier (Jahrgang 1965) ist einer der beiden schlauen Köpfe hinter dem Buch „Die Wahrheit über Geld“ – einem Buch, das man, vor allem vor dem Hintergrund der Finanzkrise, mit Fug und Recht zur Pflichtlektüre erklären könnte. Gemeinsam mit Raimund Brichta, der seit 1992 das Gesicht der „Telebörse“ auf n-tv ist, hat Anton Voglmaier ein Buch geschrieben, das dazu anregt, über das wahre Wesen des Geldes nachzudenken, und vor allem die Frage beleuchtet, wo das Geld denn überhaupt herkommt. Wo das Geld herkommt, weiß Anton Voglmaier, weil er neben seinem Studium der Rechtswissenschaften auch Wirtschaftswissenschaften studiert hat. Inzwischen arbeitet er als Rechtsanwalt in Berlin und ist an allen Land- und Oberlandesgerichten vertretungsbefugt. Sein Spezialgebiet ist das Recht der Kapitalanlagen. In diesem Bereich hat er sich auch als Wirtschaftsjournalist bundesweit einen Namen gemacht. Abgesehen von „Die Wahrheit über Geld“ hat Anton Voglmaier auch die Bücher „Einmaleins der Aktien“, „Einmaleins der Optionen“, „Strategien mit Optionen“ und „Einmaleins der Hedge Fonds“ veröffentlicht. Voglmaier ist mit Carola Ferstl verheiratet, der Co-Moderatorin der „Telebörse“ neben Raimund Brichta und Autorin des Buches „Geld tut Frauen richtig gut“. Wie das Magazin „Focus“ zu berichten weiß, hat Anton Voglmaier „kein Problem“ mit der Karrierefrau an seiner Seite. Und falls doch, hat seine Frau für ihr Buch ein Kapitel geschrieben, das sie mit „Hilfe, ich habe mehr als er!“ überschrieben hat. Darin rät sie: „Zeigen Sie ihm, dass es andere Dinge gibt, die liebenswert an ihm sind.“

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit Ratgebern aus der Finanzkrise

Am 15. September 2008 stürzte die Insolvenz von Lehman Brothers Inc. die Weltwirtschaft in die schlimmste Finanzkrise seit 60 Jahren. Doch wie kam es dazu und wie wie können Sie sich selbst gegen die Folgen schützen?

Top-Thema

Die Karriere als Weg zur Selbstverwirklichung

Karriere machen bedeutet heute nicht mehr nur, nach finanzieller Unabhängigkeit, Sicherheit und Anerkennung zu streben. Wer Karriere macht, der möchte in der Regel auch Selbstverwirklichung erlangen. Doch was bedeutet das eigentlich?

Karriere bedeutet eben nicht nur, nach Geld zu streben.