Martin Walker

Martin Walker schreibt großartige Krimis über Bruno Chef de Police. Foto: Bastian Schweitzer / © Diogenes VerlagMartin Walker (Jahrgang 1947) ist ein schottisch-stämmiger Journalist und Krimiautor, der inzwischen zum Teil im Périgord in Südfrankreich lebt, wo er seine Kriminalromane über Bruno, den Chef de Police, schreibt. Walker studierte in Harvard Geschichte, Wirtschaft und Internationale Beziehungen und war anschließend über 25 Jahre lang als politischer Journalist bei der Londoner Tageszeitung The Guardian beschäftigt. Als Büroleiter der Zeitung in Moskau und Washington verfolgte er die politischen Entwicklungen des Kalten Krieges besonders intensiv mit, berichtete für die New York Times, die Washington Post, den New Yorker, Die Zeit, El Mundo, die Moscow Times und Moskowskij Novosti über die politischen Entwicklungen der 70er und 80er Jahre. Für seine Berichte wurde er 1978 mit dem britischen Reporter-des-Jahres-Preis ausgezeichnet.

Bekanntheit erlangte er vor allem mit seinen Sachbüchern über den Kalten Krieg, über Gorbatschow und die Perestroika, aber auch mit Werken über Bill Clinton und sein neues Amerika. 2008 wechselte Martin Walker das Genre und veröffentlichte mit „Bruno Chef de Police“ seinen ersten Krimi. Bruno ist Dorfpolizist in einem kleinen Ort im Périgord, wo Walker seit einigen Jahren seinen Sommersitz hat und genießt – wenn er nicht gerade Fälle löst – das gute Essen und den guten Wein Südfrankreichs. 2009 erschien der Nachfolger „Grand Cru“, in dem ein amerikanischer Weinkonzern die Weingüter des Dorfes übernehmen will und dabei auf erbitterten Widerstand stößt. Der dritte Fall um Bruno Chef de Police erschien 2010 unter dem Titel „Schwarze Diamanten“ und ebnete den Weg für die Bände 4 und 5. „Delikatessen“, der vierte Fall für Bruno, Chef de police, erschien 2012 und 2013 legte Martin Walker mit „Femme fatale“, dem fünften Fall, nach.

2014 folgte "Reiner Wein", der sechste Fall für Bruno, Chef de Police, und 2015 erschien "Provokateure", Fall Nummer sieben. Die Bücher – und die jeweiligen Hörbücher, denen Sprecher-Star Johannes Steck seine Stimme leiht – erscheinen jährlich pünktlich zum Sommeranfang und sind wegen der idyllischen Ferienkulisse Südfrankreichs vor allem als Urlaubs- und Strandlektüre sehr beliebt. Inzwischen hat Bruno, Chef de Police, eine große Fangemeinde und sogar eine eigene Website, auf der sich Fans nicht nur über den Helden, sondern auch über seine Heimat im Périgord informieren können. Martin Walker wartet dort mit Informationen aus erster Hand auf und empfiehlt auch Hotels und Restaurants. Denn was für den Chef de police gilt, gilt auch für Walker selbst: Das Schlemmen und Genießen ist seine große Leidenschaft. Passend dazu hat Martin Walker 2014 einen kulinarischen Krimi - halb Kochbuch, halb Krimi - herausgegeben. "Brunos Kochbuch" enthält viele köstliche Gerichte aus der französischen Küche.

Nach "Provokateure: Der siebte Fall für Bruno, Chef de Police" und dem verstörenden Buch "Germany 2064: Ein Zukunftsthriller. Die Welt von morgen" setzte Walker die Bruno-Serie 2016 mit "Eskapaden: Der achte Fall für Bruno, Chef de Police" sowie "Grand Prix: Der neunte Fall für Bruno, Chef de Police" fort.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Die besten Bücher für den Sommerurlaub

Die Auswahl an Büchern ist riesig, Ihr Sommer-Buch sollte jedoch perfekt sein. Wir verraten Ihnen, mit welchen Büchern Ihnen in diesem Sommerurlaub sicher nicht langweilig wird.

Diese Bücher für den Sommerurlaub nehmen Sie getrost mit den an den Strand

Top-Thema

Packend: Die besten Krimis aus aller Welt

Gute Krimis kommen nicht nur aus Skandinavien. Auch aus anderen Teilen der Welt versorgen uns großartige Krimi-Autoren mit ständig neuem Lesestoff. Wir haben die besten Krimis aus aller Welt für Sie zusammengestellt.

Welche Krimis sorgen für die beste Unterhaltung?