Bärbel Wardetzki

Bärbel Wardetzki beschäftigt sich als Therapeutin mit Ess-Störungen und narzisstischen Persönlichkeitsstörungen (c) Maik KernBärbel Wardetzki (Jahrgang 1952) ist Psychotherapeutin, Gestalt-, Familien- und Verhaltenstherapeutin und darüber hinaus als Supervisorin, Coach und Buchautorin tätig. In ihrer eigenen Psychotherapiepraxis in München hat sie sich auf die Themen Ess-Störungen, Sucht, Kränkungen und narzisstische Selbstwertprobleme spezialisiert. Zu diesem Thema – vor allem Kränkungen am Arbeitsplatz – hält Wardetzki auch Vorträge im In- und Ausland und ist immer wieder in Funk und Fernsehen präsent.

Bärbel Wardetzki studierte Pädagogik und Psychologie und begann 1981 eine Ausbildung im Bereich Gestalttherapie. Rückblickend beschreibt sie diese Wochen des kompakten Trainings als tiefgreifende Erfahrungen, „die einen langen Weg der persönlichen Entwicklung einleiteten.“ Zwei Jahre später begann Wardetzki eine psychotherapeutische Tätigkeit in der psychosomatischen Klinik in Bad Grönenbach und erhielt hier die Gelegenheit, sich sowohl professionell als auch persönlich weiter zu entwickeln. Hier kam sie auch zum ersten Mal in den Kontakt mit den Themen Körperarbeit, Transaktionsanalyse und New Identity Prozess (NIP), die ihre Arbeit bis heute sehr deutlich prägen.

Außerdem brachte sie die Begegnung mit der A-Bewegung der Anonymen Alkoholiker in Berührung mit dem Thema Sucht, das heute einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet. Dabei hat sich Bärbel Wardetzki auf Ess-Störungen und narzisstischen Persönlichkeitsstörungen spezialisiert. 1992 eröffnete sie ihre eigene Praxis in München und schreibt neben ihrer Vortrags- und Coaching-Tätigkeit auch Bücher. Bislang sind von ihr folgende Bücher erschienen, die wir sehr empfehlen können:

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Beziehungsratgeber für die moderne Liebe

Wenn es in Beziehungen schwierig wird, sind wir versucht, alles hinzuschmeißen. Arbeit und Kraft investieren wir heutzutage nur noch sehr ungern. Doch mit Beziehungsratgebern lernen wir, die Liebe in Zeiten der Wegwerfgesellschaft zu schätzen – und zu retten.

Beziehungsratgeber können helfen, die Liebe über die Jahre zu retten

Top-Thema

Das Leben genießen: Midlife-Crisis überwinden

Die Midlife-Crisis scheint eine Modeerscheinung in unserer westlichen Zivilisation zu sein. Ein Problem der Wohlstandsgesellschaft. Doch die Wahrheit ist: Das Glück hat überall in der Welt eine U-Form. Das ist nachgewiesen. Nach der Talfahrt geht es bergauf.

Wenn älter werden keinen Spaß mehr macht, kann das eine Midlife-Crisis sein.