Markus Wehner

Markus Wehner (Jahrgang 1963) ist der geisteswissenschaftliche Part des Autorenduos Eckart Lohse und Markus Wehner. Gemeinsam schreiben die beiden Redakteure der FAZ Politiker-Biografien. Bereits 2011 sorgten sie mit ihrer Biografie des damals gerade erst zurückgetretenen Verteidigungsministers zu Guttenberg für Aufregung. 2012 veröffentlichten sie, anlässlich der Bundestagswahl 2013, ihre Biografie des damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück. Während Eckart Lohse ein eher politikwissenschaftliches Profil in die Arbeit mitbrachte, hat Markus Wehner ein Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politologie, Germanistik und Slawistik in Freiburg im Breisgau absolviert. Einige Zeit lang arbeitete er anschließend als Übersetzer bei einer außenpolitischen Zeitschrift in Moskau. Nach dem Fall der Mauer und der Öffnung der historischen Archive in Russland und in Ostdeutschland galt sein besonderes Interesse der Aufarbeitung der Geschichte der Sowjetunion, des Stalinismus und der sowjetischen Bauernpolitik in den 20er Jahren, über die Markus Wehner seine Doktorarbeit schrieb. Nebenher fand Wehner Einstieg in den Journalismus und war als freier Mitarbeiter der FAZ im Bereich Geisteswissenschaften und Politische Bücher tätig. Seit 1996 war Wehner fester Bestandteil der Nachrichtenabteilung der Zeitung, bevor er ab 1999 für fünf Jahre aus Moskau berichtete. Inzwischen ist Markus Wehner nach Deutschland zurückgekehrt und arbeitet als Korrespondent der FAZ in Berlin. Er hat sich inzwischen auf die deutsche Innenpolitik verlegt und gilt als Insider des Politik-Betriebs. Das ermöglichte es ihm, in Zusammenarbeit mit Eckart Lohse, zwei höchst aufschlussreiche Politiker-Biografien zu verfassen. Auf „Guttenberg: Biografie“ folgte 2012 „Steinbrück: Biografie“. Letzteres avancierte im Vorfeld der Bundestagswahl 2013, bei der Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat der SPD antrat, zum absoluten Bestseller.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Bundeskanzler im Rampenlicht

Rings um die Bundestagswahl 2013 entflammte auch das Interesse am Posten des Bundeskanzlers. Die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel geriet dabei ebenso in den Fokus des öffentlichen Interesses wie ihr Herausforderer Peer Steinbrück. Lesen Sie mehr.

Bundeskanzlerin Angela Merkel steht im Fokus der Öffentlichkeit.

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.