Thomas Weiß

Thomas Weiß (1961) wuchs in Rastatt/Baden auf, studierte in Heidelberg und Bielefeld katholische Theologie. Erfahrung sammelte er bei der Gemeindearbeit in Nord- und Südbaden mit einem besonderen Fokus auf der Trauerbegleitung sowie in der Erwachsenenbildung in Freiburg. Er lebt und arbeitet in Baden-Baden.

Weiß hat tatsächlich ein sehr breites Portfolio an Print-Publikationen seit 1988, wobei dieses größtenteils Gebete und Gedichte umfasst. Mit dem Gütersloher Verlagshaus hat er in den letzten Jahren eine feste Zusammenarbeit aufgebaut, und zwar zunächst mit den Titeln „Auch Finsternis ist nicht finster bei dir. Gebete und Meditationen für die Begleitung Sterbender und Trauernder“ (2011), „Ich komme zu dir. Gebete zu den Wochenpsalmen des Kirchenjahres“ (2012) sowie „Du rollst den Stein von unseren Herzen. Modelle für Symbol-Andachten und Symbolgottesdienste in der Karwoche und zu Ostern“ (2013).

Eine heitere Buchserie mit dem Titel „Sonntagsgedanken“ begann Thomas Weiß 2013 mit „Kann’s auch etwas mehr sein?“. Ein zweiter Band erschien 2015 mit „Das Gelbe vom Ei“

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Religion als sicherer Fels in der Brandung

Religion ist für viele Menschen eine leicht verdauliche Anordnung von Regeln geworden, die man einhalten kann – oder eben nicht. Doch gerade in Zeiten der Trauer, der Angst und Sorge sehnen sich viele nach einer verlässlichen Zuflucht. Hier kann die Religion helfen.

Religion kann ein fester Fels in der Brandung sein.

Top-Thema

Haben Sie ein Buch über den Tod und das Sterben?

Die Themen Tod und Sterben beschäftigen uns, machen uns Angst und faszinieren uns zugleich. Kein Wunder, dass es so viele Bücher über den Tod und das Sterben gibt. Hier stellen wir Ihnen Bücher vor, die das Unfassbare fassbarer machen.

Bücher über Tod und Sterben, die den Schmerz erträglicher machen