Rainer Wendt

Rainer Wendt ist Polizeigewerkschaftschef und Buchautor. 2016 erschien mit "Deutschland in Gefahr. Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt" seine Variante der derzeit so seltsam populären "Endlich-mal-die-Wahrheit"-Werke, welche kaum zu bestreitende, elementare Problemstellungen des neuen Jahrtausends mit dystopischen Zukunftsvisionen abschmecken und mit infantilisierenden und milliardenschweren "Lösungs"-Ansätzen garnieren. Überraschung: Die Exekutive ist der Ansicht, alle Probleme lösen zu können, würden wir die Staatsgewalten nur gewaltiger gestalten. Wie vernünftig es für die deutsche Politik wäre, sich beim zweifelsohne notwendigen Umdenken auf Bücher zu stützen, deren Titel locker auch für irgendwelche Pro7-Scripted-Reality-Sendungen verwendet werden könnten, wäre noch zu diskutieren. Wie voraussehbar es war, dass Rainer Wendt sich bei diesen Thesen die virtuellen Schlüpferaufdiebühneschmisse der AfD gerichtlich verbitten lassen musste (die Heldenverehrung via  AfD-Facebookpost mit Foto stieß ihm doch etwas auf), das bedarf keiner Diskussion.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer