Andreas Winkelmann

Andreas Winkelmann (Jahrgang 1968) war gerade einmal acht Jahre alt, als er seinen ersten Horror-Roman in die Hände bekam – und war prompt süchtig nach der erschreckenden Welt, die hinter der Realität lauert, wie er selbst sagt. Spannende und unheimliche Geschichten begleiteten sein Leben von diesem Moment an und bereits mit vierzehn Jahren schrieb er eigene Texte. Zwischendurch arbeitete er als Sportlehrer, Versicherungsfachmann und Taxifahrer. Dann endlich kam die Chance und er schaffte mit „Tief im Wald unter der Erde“ (2009) den Durchbruch. Seit dem geht Winkelmann im Thriller-Genre vollkommen auf und sein zweiter Roman „Hänschen klein“ (2010) konnte den hohen Erwartungen eines zweiten Buches gerecht werden.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer