Austin Wright

Austin Wright (1922 – 2003) war ein US-amerikanischer Thriller-Autor und Literaturkritiker. Er wuchs in Hastings-on-Hudson, New York auf und fand in seinem Onkel und Namensgeber, dem Autor des utopischen Romans „Islandia“, Austin Tappan Wright, schon früh ein Vorbild. 1943 machte Austin Wright seinen Abschluss an der Harvard University und diente anschließend drei Jahre in der Army, bevor er ein weiteres Studium an der University of Chicago anschloss, das er 1948 mit dem Master‘s Degree abschloss. 1959 folgte die Promotion zum Englisch-Professor. Austin Wright unterrichtete Englisch an der University of Cincinnati und schrieb insgesamt sieben Romane und vier non-fiction Bücher. Zu seinen herausragenden Arbeiten zählt der geschickt konzipierte Roman „Tony & Susan“, der einen zweiten Roman enthält, der in die Rahmenhandlung eingebettet ist und den Leser vollständig hinters Licht führt. 2003 starb Austin Wright im Alter von 80 Jahren.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer