Carlos Ruiz Zafón

Carlos Ruiz Zafóns Mystery-Romane wurden internationale Bestseller.  (c) Jürgen BauerDer Autor Carlos Ruiz Zafón (Jahrgang 1964) wurde in seinem Heimatland Spanien mit der Nebel-Trilogie berühmt. Bevor er zum Schreiben von Romanen kam, arbeitete Zafón in einer Werbeagentur in Barcelona. 1994 ging er nach Los Angeles, um sich hier vollkommen seinen Romanen, Drehbüchern und journalistischen Artikeln zu widmen. So publiziert er u.a. in den spanischen Zeitungen El País und La Vanguardia. Für sein erstes Buch, „Der Fürst des Nebels“ (1993), erhielt Ruiz Zafón den Jugendliteraturpreis Premio Edebé de Literatura Juvenil.

Internationale Anerkennung wurde ihm allerdings erst nach seinem Romandebüt „Der Schatten des Windes“(2001) zuteil. Obwohl das Buch bei seinem Erscheinen in Spanien keine besondere Aufmerksamkeit erhielt, wurde es doch innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller. Ruiz Zafón gilt als die literarische Sensation des Jahres 2002. „Das Spiel des Engels“ folgte 2008 und konnte an den Erfolg des Bestsellers anknüpfen. Drei Jahre lang wurde es – abgesehen von einem Band mit Kurzgeschichten - still um Carlos Ruiz Zafón. Hierzulande gab es zwar 2011 eine "Neuerscheinung":  „Marina“ ist allerdings kein neuer Roman, er wurde in Spanien bereits 1999 veröffentlicht. 2011 wurde das Buch, das Zafón selbst als seinen „persönlichsten Roman“ bezeichnet, auch den deutschen Fans des Autors zugänglich. Und wie es nicht anders zu erwarten war, ist auch „Marina“ vollkommen zu Recht ein Bestseller geworden.

Ein Jahr später veröffentlichte Ruiz Zafón mit „Der Gefangene des Himmels“ den dritten Roman der großen Barcelona-Serie um die Buchhandlung Sempere & Söhne und den Friedhof der vergessenen Bücher. Leider enttäuschte die Geschichte Fans, die sich auf eine spannende Fortsetzung voller Geheimnisse und Mystik gefreut hatten, ein wenig. Es scheint, als bereite Zafón hier lediglich das große Finale der Reihe vor. Wer die anderen Bücher nicht gelesen hat oder einfach nur in die magische Atmosphäre des alten Barcelona eintauchen will, die Ruiz Zafón wieder meisterlich heraufbeschwört, wird „Der Gefangene des Himmels“ dennoch lieben. 2014 verschaffte sich Carlos Ruiz Zafón mit „Der Fürst des Parnass“ einen weiteren Aufschub bis zu seinem (hoffentlich!) nächsten großen Wurf.

Laut Widmung ist das kleine Büchlein mit seinen nicht mal 100 Seiten als Dankeschön an die deutschen Leser und die Buchhändler gedacht, die seine „Bücher zu den vielgeliebten und erfolgreichen Romanen gemacht haben“, die sie heute sind. Sein Dankeschön, das exklusiv zum Welttag des Buches 2014 erschien, erzählt die Vorgeschichte zu „Der Schatten des Windes“ und der Serie um die Buchhandlung Sempere & Söhne. Sie reist in das 16. Jahrhundert zurück, wo ein talentierter aber glückloser junger Dichter der schönsten Frau der Welt begegnet und ihr zu Ehren einen Roman schreibt, der in die Weltliteratur eingehen wird. Dieser junge Dichter ist Miguel de Cervantes, dessen Roman „Don Quijote“ heute ein absoluter Klassiker ist. Ihm zu Ehren gründet Sempere den „Friedhof der vergessenen Bücher“. Fans von Carlos Ruiz Zafón werden enttäuscht sein, dass die Geschichte, die so viel Potenzial für Mystik birgt, in dieser Kürze abgefrühstückt wurde.

Vier Jahre Pause taten dem Zyklus "Friedhof der Vergessenen" offenbar gut: 2017 veröffentlichte Ruiz Zafón "Das Labyrinth der Lichter". Im verlässlichen deutschen Markt konnte der Band die Bestsellerlisten erklimmen und an die alten Erfolge Ruiz Zafóns anknüpfen.

 

Unsere Buchtipps - Diese Buchtipps zu Carlos Ruiz Zafón finden Sie bei uns:

Wenn Sie das Barcelona von Carlos Ruiz Zafón bereisen wollen, lesen Sie unser Topthema über Reiseführer für Barcelona.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Zafóns ungewöhnliche Reiseführer für Barcelona

Wenn Sie sich nicht mit einem normalen Reiseführer für Barcelona zufrieden geben wollen, lesen Sie die Romane von Carlos Ruiz Zafón, der Sie in ein Barcelona der Schatten und Geheimnisse entführt. Diese Reiseführer für Barcelona erwecken die Magie zum Leben.

Mit dem Reiseführer für Barcelona von Carlos Ruiz Zafón die Stadt erkunden

Top-Thema

Die Geheimformel für Bestseller

Jeder Autor möchte einen Bestseller schreiben – und jeder Leser ein Buch lesen, das ihn zutiefst berührt. Wenn diese beiden Dinge zusammenkommen, dann kann dies nur an der magischen Geheimformel für Bestseller liegen.

Wie wird aus einem normalen Buch eigentlich ein Bestseller?