Literaturtipp

Julio Cortázar

Rayuela: Himmel und Hölle

Das Hüpfkastenspiel „Himmel und Hölle“ kennt jedes Kind und genau das ist es, was Julio Cortázar von seinem Leser in dem Roman „Rayuela: Himmel und Hölle“ erwartet: Ein Hin- und Herspringen zwischen den Kapiteln. Eine lineare Handlung gibt es nicht, stattdessen erzählt Cortázar in drei Teilen von seinem Leben im Paris der 50er Jahre. Die einzelnen Teile fügen sich dabei wie Elemente eines Mosaiks zusammen, Kapitel können übersprungen werden, Einzelteile ausgelassen und später neu zusammengefügt werden. Ein Roman, der hohe Anforderungen an seine Leser stellt, sie für ihre Mühen jedoch belohnt.

Argentinien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.