Literaturtipp

Lucía Puenzo

Wakolda

Lucía Puenzo hat kein Buch geschrieben, das sich einfach so weglesen lässt, kein Buch, das es seinem Leser leicht macht: „Wakolda“ geht davon aus, dass es wahr ist, was man sich über den KZ-Arzt von Auschwitz und menschenverachtenden Nazi-Verbrecher Josef Mengele erzählt, dass er tatsächlich in Argentinien, dem Heimatland der Autorin, untergetaucht ist. Hier lernt er in einem Sturm eine argentinische Familie kennen, deren kleinwüchsige Tochter sofort sein Interesse weckt. Während er das Vertrauen der Familie gewinnt, möchte man als Leser laut schreiend warnen, vor dem, was in „José“ schlummert.

Zeitgeschichte
Argentinien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Im Fokus: Adolf Hitler

Adolf Hitler hat das 20. Jahrhundert geprägt wie kein anderer. Kein Wunder also, dass sich Historiker und Schriftsteller noch immer sehr intensiv mit seiner Person und seinen Taten auseinandersetzen. Wir haben Bücher über Adolf Hitler zusammengestellt, die sich wirklich lohnen.