Literaturtipp

Amélie Nothomb

Der japanische Verlobte

Mit „Der japanische Verlobte“ hat Amélie Nothomb eine „schräge autobiographische Lovestory mit witzigen Anekdoten aus dem japanischen Alltag“ (Elle) geschrieben. Nothomb nutzt dabei die herrlichen Verwirrungen aus, die entstehen, wenn sich eine Belgierin in einen Japaner verliebt. Amélie und ihr japanischer Verlobter, Rinri, treffen sich, als Rinri bei ihr Französisch-Unterricht nehmen möchte. Doch beim Unterricht bleibt es nicht lange. Immer wieder aber prallen ihre unterschiedlichen Kulturen aufeinander. Nothomb schildert dies herrlich satirisch überspitzt und mit inspirierender Leichtigkeit.

Asien
Liebe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Verlorenes Paradies: Reiseführer für Thailand

Unter den Reiseführern für Thailand ist das Stefan Loose Reisehandbuch für Thailand das Maß aller Dinge. Individualreisende finden hier noch immer hin und wieder das Thailand abseits ausgetretener Touristenpfade. Doch das wird immer schwieriger.

Die Reiseführer für Thailand vermitteln ein paradiesisches Bild.

Top-Thema

Exotik erleben mit dem Reiseführer für China

Obwohl China zu den boomenden Volkswirtschaften zählt und, statistisch gesehen, jeder 5. Mensch Chinese ist, ist uns das Land im Fernen Osten noch weitgehend fremd. Die Exotik des Landes hat jedoch etwas Betörendes. Mit einem Reiseführer für China erleben Sie all das hautnah.

Reiseführer für China zeigen Ihnen, welche Magie das Land zu bieten hat.