Literaturtipp

Franka Potente

Zehn: Stories

Franka Potente hat viele Talente; dass auch das Schreiben dazu gehört, beweist sie mit ihrem japanischen Erzählband „Zehn“. Doch es sind nicht einfach nur so dahin geschrieben Geschichten eines Japan-Liebhabers. Es sind wohl durchdachte, sorgsam durchkomponierte Kurzgeschichten, die einen perfekten Mikrokosmos kreieren. Wie die Geschichte der jungen Miyu, die in einem Nachtklub arbeitet, anstatt zu studieren. Oder die der Fächermalerin Frau Michi, für die Fächerbemalen Zen ist. Und jedes Mal, wenn der Blick auf das Autorenfoto fällt, denkt man kopfschüttelnd: „Schreiben kann sie also auch.“ (PRINZ)

Asien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fünf gute Gründe für Kurzgeschichten

Kurzgeschichten werden häufig unterschätzt. Doch spätestens seit Alice Munro für ihre Short Stories den Literaturnobelpreis bekommen hat, sind sie wieder in aller Munde. Wir haben fünf Gründe zusammengetragen, häufiger Kurzgeschichten zu lesen.

Es gibt viele gute Gründe, Kurzgeschichten zu lesen.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.