Literaturtipp

Simon Beckett

Die Chemie des Todes

In „Die Chemie des Todes“ lässt Simon Beckett erstmals seinen David Hunter ermitteln, der inzwischen schon Kultstatus erreicht hat. Beckett erzählt darin die Geschichte, wie aus Hunter, dem ehemals berühmtesten Gerichtsmediziner Englands, ein zurückgezogener Allgemeinmediziner geworden ist. Der Fremde fällt auf in dem kleinen Dorf Manham in Devon und als plötzlich eine Frau verschwindet, fällt der Verdacht sofort ihn. Hunter entdeckt jedoch bald einen Zusammenhang zum Fall der vor drei Jahren gefundenen Frauenleiche, die mit zwei angesteckten Schwanenflügeln entdeckt wurde. Extrem spannend!

Gerichtsmedizin
Krimis aus Großbritannien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Im mystischen England

Immer mehr Menschen entdecken den Zauber des mystischen Englands für sich und lassen sich von uralten Steinkreisen, Burgruinen und der phantastischen Landschaft in Ihren Bann ziehen. Hier erfahren Sie, warum.

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.