Literaturtipp

Ines Geipel

Generation Mauer

Generation Mauer: Eine „Lebensgeschichte“, gewidmet der Erinnerung an eine Zeit im Spannungsfeld zwischen jugendlichem Freimut und eingemauerten Illusionen. Ines Geipel gehört dazu, ist eines jener „Mauer-Kinder“ der 60er Jahre und erlebt, wie es sich anfühlt da drüben - in der isolierten Zone, rund um die Zinkbadewanne. Dort, wo man sich fragt, „wie viel Kind dem Staat gehört.“ Mit ihren Zeitgenossen auf Du und Du formiert sie sich in ihrem Buch zu einer Gemeinschaft historischer Identität. Sie sind es, die die Fesseln sprengen, die Mauer des Schicksals durchbrechen und ihren Weg machen. Doch bei all ihren Erfolgen ist es die Vergangenheit, die mit ihnen geht: als Keim der Biographie!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.

Top-Thema

Die Leipziger Buchmesse lädt ein

Die Leipziger Buchmesse ist jedes Jahr aufs Neue der erste Höhepunkt in der Bücherbranche. Im März lädt die sächsische Stadt vor allem ein buchinteressiertes Publikum zum Stöbern und Erkunden ein. Dabei zeigt sich die Messe sehr familiär und farbenfroh.

Warum die Leipziger Buchmesse einen Besuch lohnt.