Literaturtipp

Roberto Ampuero

Tod in der Atacama: Cayetano Brulé ermittelt

Die Atacama, ein rauer, lebensfeindlicher Ort, eine Wüste, die keine Gnade kennt, wird in Roberto Ampueros Roman „Tod in der Atacama“ zum Schauplatz eines Falls für Privatdetektiv Cayetano Brulé. Als dieser die Ermittlungen im Mordfall eines deutschen Entwicklungshelfers aufnimmt, glaubt er nicht an einen einfachen Raubmord. Viel eher scheint sein Tod mit einem umstrittenen Bewässerungsprojekt in der Oase San Pedro de Atacama zusammen zu hängen. Der Kreis der Verdächtigen ist bald kaum noch zu überschauen und der exzellent aufgebaute Thriller gewinnt rasant an Fahrt. Sehr gut recherchiert!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Schwedenkrimis: Das Erbe des Kurt Wallander

Sie sind aus den Bestsellerlisten schon lange nicht mehr wegzudenken und versorgen die weltweite Leserschaft mit immer neuen, spannenden Krimigeschichten aus dem hohen Norden: die Schwedenkrimis von Stieg Larsson und Co. Doch wer von ihnen wird Mankell, als Krimikönig Schwedens, beerben?

Der weltweite Siegeszug der Schwedenkrimis ist noch nicht zu Ende.