Literaturtipp

Samuel Beckett

Warten auf Godot

Samuel Beckett wagte mit seinem Drama „Warten auf Godot“ das Unglaubliche: Er brachte ein Stück auf die Bühne, in dem nichts passiert. In dem nur gewartet wird. Auf Godot. Das strapazierte das Publikum der 1950er Jahre und ist noch heute eine Herausforderung. Im ersten Akt treffen vier Menschen aufeinander. Sie sprechen über dies und jenes - über Zeit, über Religion - und warten. Doch Godot taucht nicht auf. Das Ganze wiederholt sich im zweiten Akt. Doch während eigentlich nicht viel passiert, passiert in Wahrheit eine ganze Menge. Ein kluges Buch, hoch philosophisch und noch sehr aktuell.

Dramen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Das Drama als Ausdruck höchsten Genies

Das Drama gilt als die Königsgattung der Literatur. Schon Goethe sagte, es brauche Genie, um ein dramatisches Werk zu verfassen. Yasmina Reza bezeichnete es als das Königreich der Konzentration. Hier erfahren Sie, warum.

Wenn ein Genie ein Drama schreibt, hat es alle Fäden in der Hand.

Top-Thema

Weltliteratur: Was muss ich gelesen haben?

Wer viel und gerne liest, wird sich irgendwann fragen: Welche Bücher muss ich unbedingt gelesen haben? Die Klassiker der Weltliteratur, heißt es dann oft. Doch was versteht man darunter?

Diese Klassiker der Weltliteratur sollten Sie gelesen haben.