Literaturtipp

Alexander Granach

Da geht ein Mensch

„Da geht ein Mensch“ ist ein besonderes Buch, ein Buch, das den Leser noch lange begleitet. Es sind die Erinnerungen des Schauspielers Alexander Granach, dessen Lebensweg wahrlich beeindruckend ist: Als neuntes Kind jiddischer Bauern wuchs er in einem ukrainischen Dorf auf, ging nach Berlin, wo er als Bäcker arbeitete und kam schließlich zum Theater. Voller Ehrgeiz kämpft sich Granach nach oben, mit dem einzigen Ziel Schauspieler zu werden. Ein geniales Zeitdokument, eine beeindruckende, nur in Maßen fiktiv angereicherte Biographie. „Ein Buch, das mich seit Jahren begleitet.“ (Iris Berben)

Künstler
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Das Leben in der DDR

Für die Nachgeborenen ist die DDR ein fernes, fremdes Land und ihr Wissen über die deutsch-deutsche Geschichte ist häufig mehr als bruchstückhaft. Dabei gibt es viele gute Bücher zum Thema Leben in der DDR.