Literaturtipp

Anjelica Huston

Das Mädchen im Spiegel

Anjelica Hustons Geschichte in „Das Mädchen im Spiegel“ liest sich wie ein Märchen – wären da nicht die Klänge von Einsamkeit und Entfremdung, die einen Schatten über das glamouröse Leben der Tochter der Regisseurs John Huston werfen: Kindheit umgeben von Prominenten wie John Steinbeck und Marlon Brando, Model im Swinging London, turbulente Liebesgeschichten im pulsierenden Big Apple und das gleißende Licht Hollywoods. Ihre Autobiographie schafft es, diese Ambivalenz perfekt abzubilden, ist dabei zart und liebevoll, ein dankbarer Rückblick auf ein aufregendes Leben. Offen und sehr persönlich.

Weihnachtsgeschenke Frauen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.