Literaturtipp

Herbert Rosendorfer

Ich beginne, an der Nichtexistenz Gottes zu zweifeln

Ich beginne, an der Nichtexistenz Gottes zu zweifeln - weise Worte eines begnadeten Schriftstellers. Worte, die als Synonym stehen für ein Vermächtnis von spiritueller Prägung. Ein Nachruf auf Herbert Rosendorfer, zugleich lebendig, kritisch - ja auch mal launisch und eigensinnig - auf das Leben eines Mannes, der das Finale im Auge hat und am Scheidepunkt seines Lebens viele zum Nachdenken inspirierende Kostbarkeiten zurück lässt. Seine Frau Julia und BUNTE-Autor Paul Sahner greifen sie auf und geben sie weiter, mit liebenswerten Anekdoten, bis der Tod das Machtwort spricht und dem „Suchenden“ die Hand reicht. Ein Lesestoff fürs Gemüt.

Tod und Sterben
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Haben Sie ein Buch über den Tod und das Sterben?

Die Themen Tod und Sterben beschäftigen uns, machen uns Angst und faszinieren uns zugleich. Kein Wunder, dass es so viele Bücher über den Tod und das Sterben gibt. Hier stellen wir Ihnen Bücher vor, die das Unfassbare fassbarer machen.

Bücher über Tod und Sterben, die den Schmerz erträglicher machen

Top-Thema

Philosophie: Wer nicht fragt, bleibt dumm

Philosophie ist die Liebe zur Weisheit und die Kunst, die Welt zu hinterfragen. Mit seinem Buch Sofies Welt hat Jostein Gaarder die Philosophie greifbar und verständlich gemacht. Doch was ist dran an der Kunst des Fragenstellens?

Philosophie ist die Kunst die Welt durch die Augen eines staunenden Kindes zu sehen.