Literaturtipp

Gerd Ruge

Unterwegs: Politische Erinnerungen

Wer mit Gerd Ruge „unterwegs“ ist, der sieht die Welt durch seine Augen: offen, vorurteilsfrei und unideologisch – genauso, wie Ruge sie seinem Publikum mit seinen Auslandsreportagen nahe gebracht hat. Auf seinen Reisen durch die Sowjetunion, die USA und China hat Gerd Ruge große Politiker getroffen, Menschen, die die Geschicke ihrer Zeit bestimmten. In seinen „politischen Erinnerungen“ unter dem Titel „Unterwegs“ erinnert er sich an all das und lässt den Leser an den aufregenden Stationen seines Journalistenlebens teilhaben. Ein Stück Zeitgeschichte aus dem Blick eines Jahrhundertjournalisten.

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit dem Tagebuch unsterblich werden

Das Tagebuch der Anne Frank machte sie unsterblich und erlaubt es Millionen von Menschen in aller Welt nachzuvollziehen, was es hieß, als Jude von den Nationalsozialisten verfolgt zu werden. Das Tagebuch als letzte Botschaft aus dem Jenseits.

Das Tagebuch ist mehr als nur eine Stütze für die Erinnerung.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?