Literaturtipp

Tiziano Terzani

Das Ende ist mein Anfang

Tiziano Terzani lebte als Asienkorrespondent ein Leben, das man mit Fug und Recht als erfüllt bezeichnen darf. Als er an Krebs erkrankte, betrachtete er den bevorstehenden Tod als willkommenes, letztes Abenteuer. „Ich habe das Gefühl, nie zuvor so leicht und glücklich gewesen zu sein“, schreibt er seinem Sohn und vermittelt damit eine Lebenseinstellung, für die Terzani von vielen seiner Leser bewundert wird. Im Dialog mit seinem Sohn blickt er zurück auf ein bewegtes Leben voller Abenteuer. "Ein letztes Lied auf die Vielfalt der Welt. Fantasievoll, rebellisch und unendlich neugierig." (ZEIT)

Tod und Sterben
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Haben Sie ein Buch über den Tod und das Sterben?

Die Themen Tod und Sterben beschäftigen uns, machen uns Angst und faszinieren uns zugleich. Kein Wunder, dass es so viele Bücher über den Tod und das Sterben gibt. Hier stellen wir Ihnen Bücher vor, die das Unfassbare fassbarer machen.

Bücher über Tod und Sterben, die den Schmerz erträglicher machen

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?