Literaturtipp

Michel Faber

Das karmesinrote Blütenblatt

Es will schon etwas heißen, wenn die „Times“ schreibt: „Dieses Buch zu lesen, ist besser als Sex.“ Lob gibt es für Michel Fabers opulenten, mehr als 1.000 Seiten langen, erotischen Roman „Das karmesinrote Blütenblatt“ mehr als genug. Auch der Focus schwärmt: „Es zieht seinen Leser an, umgarnt ihn und lässt ihn nicht mehr los.“ Michel Faber erzählt die schaurig-schöne Geschichte der 13-jährigen Prostituierten Sugar, die im viktorianischen London lebt und sich in den Fabrikantensohn William Rackham verliebt. Wenn sie ihrem Dasein als Prostituierte entsagt, will er ihr ein Leben in Luxus bieten.

Erotikromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Shades of Grey und der Hype um Erotikromane

Mit „Shades of Grey“ rückte ein Genre in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses, das bisher kaum Beachtung gefunden hat: die Erotikromane. Die Verkaufszahlen der Bestseller lassen erahnen, dass hier eine Entwicklung vor sich geht, deren Wurzeln viel tiefer liegen. Wir gehen dem Erotikroman auf den Grund.

Top-Thema

Die Epik als Königin der Herzen

Die Epik ist die Literaturgattung, die wir am meisten lieben: Sie befriedigt unser ureigenstes Bedürfnis, mit Geschichten unterhalten zu werden und läuft Gedichten und Dramen damit den Rang ab. Lesen Sie mehr.

Die Epik zieht uns voll in ihren Bann.