Literaturtipp

Mila Lippke

Irgendwie mein Leben

Mila Lippke ist eigentlich Krimiautorin; mit „Irgendwie mein Leben“ wagt sie jedoch einen mutigen Genre-Wechsel. Sie setzt sich autobiographisch mit dem Tod des eigenen Kindes auseinander und findet dabei für dieses schwere Tabu-Thema genau die richtigen Worte und den passenden Ton. Mara hat eigentlich alles: Sie ist glücklich verheiratet, lebt in einem schönen Haus und ist schwanger. Als die Geburt ihrer freudig erwarteten Tochter kurz bevor steht, erhält sie die Diagnose: Ihr Kind ist im Mutterleib verstorben. Maras Welt bricht zusammen. „Ein reifes Buch zum Thema Trauer" (Rheinische Post)

Tod und Sterben
Frauen
Familie
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Haben Sie ein Buch über den Tod und das Sterben?

Die Themen Tod und Sterben beschäftigen uns, machen uns Angst und faszinieren uns zugleich. Kein Wunder, dass es so viele Bücher über den Tod und das Sterben gibt. Hier stellen wir Ihnen Bücher vor, die das Unfassbare fassbarer machen.

Bücher über Tod und Sterben, die den Schmerz erträglicher machen

Top-Thema

Die Bibel – der ewige Bestseller

Die Bibel wurde vor knapp 2.000 Jahren verfasst – und hat doch noch heute für viele Menschen eine besondere Bedeutung. Was die Bibel zum ewigen Bestseller macht und was wir heute noch aus ihr lernen können, erfahren Sie hier.

Hat die Bibel heute noch Bedeutung für uns?