Literaturtipp

Javier Marías

Mein Herz so weiß

Javier Marías‘ Roman „Mein Herz so weiß“ beginnt mit einem Albtraumszenario: Eine junge Frau, gerade von ihrer Hochzeitsreise zurück gekehrt, erschießt sich im Badezimmer ihres Elternhauses. Nun, viele Jahre nach der Tragödie, erfährt Juan kurz vor seiner eigenen Hochzeit vom Schicksal der ersten Frau seines Vaters, der Schwester seiner Mutter. So virtuos wie der Roman beginnt, bleibt er auch über die gesamte Länge: Immer tiefer vergräbt sich Juan in die Vergangenheit seines Vaters. Ein grandioser, sprachgewaltiger, detailverliebter Roman über Verdacht und Betrug, Voyeurismus und Schweigen.

Spanien
Familie
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Eine Kulturgeschichte des Lesens

Die neuen Unterhaltungsmedien sind auf dem Vormarsch und verdrängen das klassische Buch. Doch an der Tätigkeit des Lesens hat sich in den vergangenen Jahrhunderten dennoch nicht viel verändert, wie unsere kleine Kulturgeschichte des Lesens zeigt.