Literaturtipp

Laurent Seksik

Der Fall Eduard Einstein

Der Fall Eduard Einstein - ein tief berührendes Familiendrama. Eduard ist 4, als sich der Vater, Genius Albert Einstein, von seiner Mutter Mileva trennt. Der sensible und hochbegabte Spross, kann diese Trennung schwer verschmerzen. Mit 19 leidet er unter psychotischen Anfällen, landet in der Psychiatrie. Es ist die Hölle auf Erden. Der Vater wendet sich ab, hat in all den Jahren nur einen Besuch für ihn übrig. Verzweifelt und isoliert kann Eduard einzig auf die Liebe der Mutter bauen. Laurent Seksik verleiht den Gefühlen eine Sprache. Ein Roman voller Schwermut, authentisch und unter die Haut gehend.

Familie
Zeitgeschichte
Wissenschaftler
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Wie unerkannte Künstler Bücher übersetzen

Den Menschen, die unsere Bücher übersetzen, bringen wir nur in den seltensten Fällen die Achtung und Bewunderung entgegen, die ihre großartige Arbeit verdient. Mit der Übersetzung eines Buches steht und fällt sein Erfolg – und unsere Lesefreude. Lesen Sie mehr.

Bücher übersetzen ist nicht so leicht, wie man vielleicht denkt.