Literaturtipp

Ben Aaronovitch

Der böse Ort

In "Der böse Ort" widmet sich Ben Aaronovitch nach "Ein Wispern unter Baker Street" in gewohnt mystisch-humorvoller Weise magischen Vorkommnissen in London. Peter Grant, Polizist und Zauberlehrling, stößt auf mehrere Mordfälle, bei denen mit Magie nachgeholfen wurde. Steckt der Gesichtslose dahinter, der Peter nach dem Leben trachtet? Alle Spuren weisen auf einen berüchtigten Sozialwohnblock hin. Kurzerhand zieht Peter ein - und begegnet neben vielen skurrilen Nachbarn auch einer ganzen Menge architektonischer Magie... Herrlicher britischer Humor, wundervoll-skurrile Charaktere und eine überaus spannende Story - mehr davon, Herr Aaronovitch!

Großbritannien
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Romane: Abtauchen in eine andere Welt

Fantasy-Romane sind Urlaub vom Alltag: Für die Dauer eines Buches tauchen wir in eine fremde Welt ab, erleben packende Abenteuer und können die Gegenwart vollkommen vergessen.

Moderne Fantasy-Romane begeistern ein neues Publikum.

Top-Thema

Fantasy-Serien und die heilige Dreifaltigkeit

Fantasy-Serien liegen voll im Trend. Kein Autor schreibt heute noch einen einzelnen Fantasy-Roman. Vielleicht lohnt es die Mühe nicht, eine solche Welt nur für ein einziges Buch zu erschaffen. Vielleicht steckt hinter der Trilogien-Welle aber auch etwas ganz anderes.