Literaturtipp

Sir Arthur Conan Doyle

Die vergessene Welt

1912 griff Sherlock-Holmes Autor Arthur Conan Doyle erstmals die Idee auf, dass es einen Ort gibt, an dem die Dinosaurier noch nicht ausgestorben sind. Der Roman wurde nicht nur zum Ursprungswerk eines ganzen Genres sondern auch zum Vorbild von Filmen wie „Jurassic Park“. Der Journalist Edward Dunn besucht darin den exzentrischen Biologen Challenger, der von auf einem Plateau in Südamerika lebenden Urzeitriesen erzählt. Gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Expedition. Der Roman gilt als erster Science-Fiction-Roman überhaupt und gehört zu den großen Werken der Weltliteratur.

Dinosaurier
Abenteuer
Science Fiction
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Der Fluch der Literaturverfilmung

Der Trend zur Literaturverfilmung reißt einfach nicht ab: Immer mehr Romane werden für mehr oder gute Filme adaptiert. Dabei mögen die meisten Bücherfreunde gar keine Literaturverfilmungen. Oder doch?

Top-Thema

Wo Science Fiction aufhört und Fantasy beginnt

Science Fiction ist sowohl in der Literatur als auch im Film als Genre recht schwer greifbar: Allzu schwer lässt es sich von anderen Genres – etwa dem Fantasy-Roman – abgrenzen. Doch das ist eigentlich keine schlechte Entwicklung, wie wir Ihnen hier zeigen wollen.

Erfahren Sie hier, was Science Fiction ausmacht.