Literaturtipp

Walter Moers

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Es ist ein wahrer Glücksfall, dass Walter Moers dem deutschen Publikum in seinem Roman „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“ weitere literarische Schätze aus Zamonien zugänglich macht. Hier treffen kunterbunte Ideen auf irrwitzige Einfälle, absurde Situationen auf schräge Charaktere. Zwar merkt man, dass dem Konzept von Mythenmetz  allmählich der Lack abbröckelt, doch der Einfallsreichtum, der aus den Seiten sprudelt, entschädigt dafür. Fans aufgepasst: Die Handlung bricht unvermittelt auf der Hälfte ab. Ein zweiter Teil wird voller Spannung erwartet, ist aber bislang noch nicht erschienen.  

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Romane: Abtauchen in eine andere Welt

Fantasy-Romane sind Urlaub vom Alltag: Für die Dauer eines Buches tauchen wir in eine fremde Welt ab, erleben packende Abenteuer und können die Gegenwart vollkommen vergessen.

Moderne Fantasy-Romane begeistern ein neues Publikum.