Literaturtipp

Christopher Paolini

Eragon 4: Das Erbe der Macht

Mit „Das Erbe der Macht“ führt Christopher Paolini seine Eragon-Reihe zu einem phänomenalen Ende. Der Leser stürzt mitten hinein in das vom Krieg erschütterte Alagaësia, in dem sich die Völker zum Kampf gegen Galbatorix zusammengeschlossen haben. Eragon und seine Freunde, allen voran die kluge Elfe Arya, sehen sich dennoch einer beängstigenden Übermacht gegenüber und der Kampf scheint aussichtslos – als ein neuer Drachenreiter die Bildfläche betritt. Im letzten, entscheidenden Kampf wird sich zeigen, ob sich die Prophezeiung bewahrheitet und Eragon Alagaësia für immer verlassen muss. Kolossal!

Jugendbücher
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Romane: Abtauchen in eine andere Welt

Fantasy-Romane sind Urlaub vom Alltag: Für die Dauer eines Buches tauchen wir in eine fremde Welt ab, erleben packende Abenteuer und können die Gegenwart vollkommen vergessen.

Moderne Fantasy-Romane begeistern ein neues Publikum.

Top-Thema

Fantasy-Serien und die heilige Dreifaltigkeit

Fantasy-Serien liegen voll im Trend. Kein Autor schreibt heute noch einen einzelnen Fantasy-Roman. Vielleicht lohnt es die Mühe nicht, eine solche Welt nur für ein einziges Buch zu erschaffen. Vielleicht steckt hinter der Trilogien-Welle aber auch etwas ganz anderes.