Literaturtipp

George R.R. Martin

Das Lied von Eis und Feuer 2: Das Erbe von Winterfell

Mit „Das Erbe von Winterfell“ setzt George R.R. Martin seine farbenprächtige Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“ fort. In „Die Herren von Winterfell“ legte der Autor bereits die Grundlagen für den rasanten, sehr spannungsreichen zweiten Teil der Reihe, in dem Seite für Seite neue, aufregende Wendungen zu warten scheinen. Immer, wenn man gerade glaubt, zu ahnen, wohin die Geschichte Eddard Stark, den Lord von Winterfell, führen wird, der zum Berater und Stellvertreter von König Robert ernannt wurde, liegt man falsch und muss sich erneut vor Martins Einfallsreichtum verbeugen. Grandios!

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Fantasy-Serien und die heilige Dreifaltigkeit

Fantasy-Serien liegen voll im Trend. Kein Autor schreibt heute noch einen einzelnen Fantasy-Roman. Vielleicht lohnt es die Mühe nicht, eine solche Welt nur für ein einziges Buch zu erschaffen. Vielleicht steckt hinter der Trilogien-Welle aber auch etwas ganz anderes.

Top-Thema

Warum man Fantasy-Filme hasst oder liebt

Fantasy-Filme sind absolute Kassenschlager: Entweder man möchte sich von ihnen entführen und verzaubern lassen, oder man will sehen, wie die Buchvorlage filmisch umgesetzt wurde. Dabei kommt es fast zwangsläufig zu Enttäuschungen. Aber warum eigentlich?