Literaturtipp

Ute Maucher, Gabi Pfeiffer

Codewort: Seidenstrumpf

„Eine gute Spionin schlüpft in die falsche Identität wie in einen anschmiegsamen Seidenstrumpf“, schreiben Ute Maucher und Gabi Pfeiffer in ihrer Sammlung faszinierender Kurzbiographien über gefährlich-glamouröse Frauen im Auftrag der Spionage: „Codewort: Seidenstrumpf“. „Vergesst Bond!“, kommentiert die Bunte dieses detailverliebte Werk, das den Lebenswegen kühner Spioninnen – von Mata Hari bis Elizebeth Friedman – nachspürt. Wie kamen sie zur Spionage, was trieb sie an und welche Folgen hatte ihre Tätigkeit? 16 spannende Geschichten mit gefährlich-schönem Kribbeln.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Warum Künstler Autobiographien schreiben

Eine Autobiographie zu veröffentlichen gehört heute unter Prominenten zum guten Ton. Und der Erfolg gibt dem großen Angebot recht: Fast immer wird ein Bestseller daraus. Hier erfahren Sie, was den Erfolg der Künstlerbiographien ausmacht.

Top-Thema

Was gute Biographien von schlechten unterscheidet

Die Flut der Biographien lässt sich nur schwer überblicken, doch gute Biographien ragen aus dieser Masse deutlich heraus. Statt rücksichtsloser Enthüllungen und zahllosen Geständnissen gewähren gute Biographien einen Einblick in einen Menschen und in eine Zeit, die bis heute nachklingt.