Literaturtipp

Charlotte Brontë

Jane Eyre

„Jane Eyre“ gilt als der unbestrittene Klassiker der englischen Frauen-Literatur. Der Roman erzählt die bewegende Geschichte des armen Waisenmädchens Jane, das ihr Leben lang nach Liebe und Zugehörigkeit sucht, sie aber weder bei ihrer Pflegefamilie, noch im Internat findet. Als Gouvernante in Thornfield Hall begegnet sie dem charmanten Mr. Rochester, in den sie sich bald darauf verliebt. Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern und es scheint fast, als wäre Janes lang ersehntes Glück in letzter Sekunde vereitelt worden… Stark, leidenschaftlich und bewegend – absolute Weltliteratur!

Liebe
Frauen
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Ewig siegt die Liebe: Geschichte der Liebesromane

Das Genre der Liebesromane ist so alt wie das geschriebene Wort selbst. Schon immer träumten die Menschen von der großen Liebe und konnten diese Sehnsucht in der Literatur erfüllt finden. Doch auch wenn sich die Phantasien veränderten: Der Liebesroman überlebte und passte sich an.

Liebesromane erfüllen die Träume von der ganz großen Liebe.

Top-Thema

Wie sich der Bildungsroman weiterbildete

Der Bildungsroman erlebte seine erste Blütezeit in der Weimarer Klassik. Doch seine Vorstellung vom Streben nach dem humanistischen Ideal stieß der folgenden Generation übel auf: Die Romantiker veränderten den Bildungsroman nachhaltig.

Jede Literaturepoche hatte eine eigene Auffassung vom Bildungsroman.