Literaturtipp

Philip Roth

Der menschliche Makel

Mit „Der menschliche Makel“ ist es Philip Roth gelungen, sich in eine Riege mit Dostojewski oder Dickens einzureihen. Die FAZ lobt ihn dafür als den „größten Romancier, der heute in englischer Sprache schreibt.“ Erzählt wird die Geschichte des emeritierten Griechischprofessor Coleman Silk, der eine Affäre mit seiner Putzfrau hatte und der wegen des Vorwurfs des Rassismus zurücktreten muss. Damit ist er nicht alleine! Im selben Sommer, dem Sommer moralischer Scheinheiligkeit, muss noch jemand gehen: Bill Clinton wegen seiner Affäre mit Monika Lewinsky. Ein kluger Roman, der erhellt und erschüttert.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit Ratgebern aus der Finanzkrise

Am 15. September 2008 stürzte die Insolvenz von Lehman Brothers Inc. die Weltwirtschaft in die schlimmste Finanzkrise seit 60 Jahren. Doch wie kam es dazu und wie wie können Sie sich selbst gegen die Folgen schützen?

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.