Literaturtipp

Helmut Schmidt

Ein letzter Besuch

Das kennt man inzwischen schon aus den Büchern von Helmut Schmidt: „Ein letzter Besuch“ ist mal wieder ein Buch, das aus einem Gespräch zweier weiser Männer entstanden ist. Helmut Schmidt spricht in seinem Buch über die Weltmacht China mit dem knapp 90-jährigen Lee Kuan Yew, dem ersten Premierminister Singapurs. Beiden Politikern ist zu eigen, dass sie – bedingt durch ihr hohes Alter – nicht nur über viel Erfahrung und Weitsicht verfügen, sondern auch über die Fähigkeit, komplexe Gedanken klar und präzise zu formulieren. Das macht auch „Ein letzter Besuch“ wieder zum klugen Lesegenuss.

DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

China und das Kreuz mit der Literatur

China ist nicht nur der Exportweltmeister, auch bei der Produktion von Büchern liegt die Volksrepublik ganz weit vorne. Doch Literatur ist in China ein zweischneidiges Schwert. Wir werfen einen Blick auf den chinesischen Literaturbetrieb.

China hat einige großartige Schriftsteller hervorgebracht, doch sie haben es nicht leicht.

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.