Literaturtipp

Friedrich Schorlemmer

Die Gier und das Glück

Die Gier und das Glück – sie gehen nicht zusammen. Friedrich Schorlemmer beschreibt die sich zum Wahn auswachsende Raff- und Machtsucht, die ebenso sinnesbetäubende wie pervertierte Fokussierung auf Geld und Geltung. Der Publizist und Theologe erhebt das Wort gegen eine Bewegung, so trunken und töricht, dass sie uns alle des wahren Lebens beraubt. Schon Jesus habe davor gewarnt, in tötender Gier anzusammeln, was Motten und Rost fressen werden. Eine Streitschrift in sanfter aber treffender Rhetorik für den längst überfälligen gesellschaftlichen Aufschrei.

Lebenshilfe
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Mit Ratgebern aus der Finanzkrise

Am 15. September 2008 stürzte die Insolvenz von Lehman Brothers Inc. die Weltwirtschaft in die schlimmste Finanzkrise seit 60 Jahren. Doch wie kam es dazu und wie wie können Sie sich selbst gegen die Folgen schützen?

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.