Literaturtipp

Stephan Thome

Gegenspiel

Stephan Thomes neuer Roman „Gegenspiel“ erzählt die Geschichte der Portugiesin Maria, die Mitte der Siebzigerjahre nach West-Berlin zieht und ein unkonventionelles Leben an der Seite eines Theatermachers in der Hausbesetzer-Szene führt. Dennoch findet sie sich einige Jahre später als Ehefrau und Mutter in der nordrhein-westfälischen Provinz wieder. „Welche Wege geht das Leben?“, fragt dieses in virtuosen Zeitsprüngen, doch mit etwas schwerfüßigen Dialogen erzählte Buch und entlarvt die Lebenslügen der deutschen Mittelschicht mit einer hervorragenden Mischung aus psychologischer Schärfe und Einfühlsamkeit.

Zeitgeschichte
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?