Literaturtipp

Åke Edwardson

Der Jukebox-Mann

Es ist kein Krimi, den Åke Edwardson 2006 mit „Der Jukebox- Mann“ präsentierte. Vielmehr ist es eine Hommage an das Zeitalter der Jukebox, an die Welt des amerikanischen Rock’n’Roll und der Tanzveranstaltungen. Es ist ein leises, melancholisches Buch, ein nostalgischer Roadroman der die Geschichte des „Jukebox-Mannes“ erzählt, der über das Land fährt, um seine Jukeboxen in verschiedenen Cafés zu warten. Johnny, so sein Name, verkraftet nicht, dass sich die Ära der Jukeboxen dem Ende neigt. Ein einfühlsamer Roman voller Sehnsucht, Musik und Gefühl. Eine wehmütige Suche nach dem eigenen Ich.

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?