Literaturtipp

Theodor Fontane

Effi Briest

Als 1894 Fontanes Roman „Effi Briest“ erscheint, galt dies als Geburtsstunde des deutschen Gesellschaftsromans. In der Geschichte der glücklosen Ehe der 17-jährigen Effi Briest mit dem 20 Jahre älteren Baron von Innstetten, gelang Fontane mehr als nur ein Ehedrama: Vielmehr steht Effi für alle Frauen ihrer Zeit, die von Liebe träumten, aber in einer Ehe gefangen waren, die ihr keine Möglichkeit zur Entfaltung boten. Als sie dieser in einer Affäre entfliehen will, erfährt sie gesellschaftliche Ächtung. Die Eleganz dieser Geschichte sucht in der deutschen Literatur Ihresgleichen. Ein Klassiker!

Frauen
Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Weltliteratur: Was muss ich gelesen haben?

Wer viel und gerne liest, wird sich irgendwann fragen: Welche Bücher muss ich unbedingt gelesen haben? Die Klassiker der Weltliteratur, heißt es dann oft. Doch was versteht man darunter?

Diese Klassiker der Weltliteratur sollten Sie gelesen haben.

Top-Thema

Der Fluch der Literaturverfilmung

Der Trend zur Literaturverfilmung reißt einfach nicht ab: Immer mehr Romane werden für mehr oder gute Filme adaptiert. Dabei mögen die meisten Bücherfreunde gar keine Literaturverfilmungen. Oder doch?