Top-Schmöker

Jonathan Franzen

Freiheit

Jonathan Franzens neuer Roman „Freiheit“ ist „das literarische Fegefeuer der Bush-Ära“ (ZEIT). Nationale Bekehrung und Selbstreinigung bilden sein Zentrum. In einer schicken Villa in einem aufstrebenden, bürgerlichen Viertel leben Patty und Walter Berglund mit ihren Kindern ein moralisch unangreifbares Familienidyll. Doch Patty, neurotisch und trockene Alkoholikerin, und Walter, fanatischer Weltverbesserer, müssen zusehen, wie ihre perfekte Welt sich langsam in Luft auflöst. „Eine mustergültige Milieustudie, in der jede Lebensgewohnheit und jede Geschmacksrichtung eine Geschichte erzählt.“ (SZ)

Gesellschaftsromane
DuMont Reiseverlag, Reiseführer, DuMont Reise, Kunst-Reiseführer

Top-Thema

Gesellschaftskritik – Pflicht oder Kür?

Gesellschaftskritik ist eine wichtige Aufgabe der Literatur. Schon seit der Antike nutzen Dichter die Möglichkeiten der Literatur, um Missstände anzuprangern. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Gesellschaftskritik gewandelt hat und welche Bücher Sie gelesen haben sollten.

Gesellschaftskritik in der Literatur kann auch mal subtil sein.

Top-Thema

Gegenwartsliteratur: der Lärm des Jetzt

Gegenwartsliteratur, die Literatur des Jetzt – wann beginnt sie und wann endet sie? Wer legt fest, was zur Gegenwartsliteratur gehört und was nicht? Was wird aus den Büchern, wenn sie in die Vergangenheit abdriften? Fragen über Fragen, die wir hier klären wollen.

Ab wann spricht man eigentlich von Gegenwartsliteratur?